Das originale und somit erste Chesterfield Sofa wurde der Legende nach vor mehr als zweihundertfünfzig Jahren vom Earl of Chesterfield, Phillip Dormer Stanhope, bei seinem Möbelbauer, dem bekannten Architekten Robert Adam, in Auftrag gegeben und deshalb nach ihm benannt. Es sollte ein repräsentatives und standesgemäßes Möbelstück geschaffen werden, auf dem seine adeligen Gäste bequem und aufrecht sitzen können. Dabei herausgekommen ist das charakteristische Chesterfield Sofa mit seinen gerollten Armlehnen, seiner typischen Kapitonierung im Rautenmuster und seiner mit Ziernägeln versehenen Vorderfront.

Chesterfield Sofas Zittlau GmbH

In der Blütezeit des Commonwealth fand das Chesterfield Sofa schnell Verbreitung auf der ganzen Welt und wurde zum Synonym für Eleganz und Stil in Palästen des Adels, exklusiven Herrenclubs, feinen Hotels und Büroräumen prominenter Geschäftsleute. Aufgrund seines britischen Flairs und robusten Charme in Verbindung mit hohem Sitzkomfort erfreut sich das Chesterfield Sofa auch heutzutage großer Beliebtheit und ist Inbegriff für Luxus, Stil und Klasse in den verschiedensten Architektur- und Einrichtungsstilen.

Wer nicht über ausreichend Platz für ein Chesterfield Sofa verfügt, sich aber dennoch echten englischen Charme in seine Räume holen möchte, kann auf einen Ohrensessel im Chesterfield-Stil zurückgreifen. Chesterfield Ohrensessel bieten eine Oase der Ruhe und Geborgenheit zum Verweilen in unserer hektischen Welt und eignen sich hervorragend für einen gemütlichen Feier- und Leseabend. Chesterfield Ohrensessel blicken wie das Chesterfield Sofa auf eine lange Tradition zurück und kommen als zeitlose Klassiker nie aus der Mode.

Die Firma Zittlau GmbH bietet in ihrem Showroom in Bielefeld eine Auswahl an original englischen Chesterfield Möbeln zum Probesitzen an, die von kleinen Manufakturen in England angefertigt werden. Der Vorteil dieser britischen Polstermöbel-Klassiker liegt auf der Hand: Sie wirken immer edel und elegant und lassen sich hervorragend mit anderen Möbeln kombinieren.